Willkommen 2020!

on
Mittwoch, 1. Januar 2020

Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2019 mit einigen wertvollen Veranstaltungen zurück und sind sehr  dankbar für die Einladungen, das entgegengebrachte Vertrauen und das Feedback zu unserer Arbeit. 

Jetzt freuen wir uns auf das neue Jahr und sind gespannt, was es alles mit sich bringt. :)

Bericht Lesereise Bonn, 30.11.2019

on
Mittwoch, 18. Dezember 2019




20 Jahre donum vitae - Ausstellung in Bonn


Der donum vitae-Bundesverband mit Sitz in Bonn hat zu einer außergewöhnlichen Ausstellung eingeladen:
Mit der mehrdimensionalen Fotoinstallation "LebenskunstLeben" von Gülay Keskin gab donum vitae einen Einblick in 20 Jahren Beratung und Hilfe bei Schwangerschaftskonflikten. Die lebensgroßen Fotos vermitteln dabei einen Eindruck von Menschen in existenzieller Entscheidungsnot und ihren Schicksalen.
Vom Sonntag, 24. November, bis zum Mittwoch, 4. Dezember 2019, war die Foto-Installation im Dialograum „Kreuzung an St. Helena“ zu sehen. Die Ausstellung wurde anlässlich des 20jährigen Bestehens von donum vitae Bundesverband gezeigt.

Während dieser Zeit fanden eine Reihe weiterer Begleitveranstaltungen statt, unter anderem unsere Lesung. Wir waren sehr beeindruckt von den gezeigten Fotografien und den Lebensgeschichten dahinter und sind sehr froh, die Gelegenheit bekommen zu haben, Teil der Veranstaltungsreihe zu sein. 


Weitere Informationen: 
https://www.donumvitae.org/lebenskunstleben


Bericht LESEREISE Erlangen, 26.10.2019

on
Sonntag, 24. November 2019


Im Oktober hatten wir mal zur Abwechslung eine recht kurze Anreise (also zumindest von der bayerischen Homebase aus) und konnten entspannt mit dem Auto nach Erlangen  fahren. Dort haben wir einen schönen Tag und Abend in Erlangen und Nürnberg verbracht, mit wertvollen Gesprächen und Kontakten. Wir freuen uns immer sehr, dass das Interesse und  Feedback zu unserer Arbeit bisher durchweg positiv ist.

Ergänzend zu unserer Ankündigung

https://blog.weitertragen-buch.de/2019/07/gesundheitstag-in-erlangen-26102019.html

oben noch ein paar Impressionen vom Gesundheitstag in Erlangen.

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/veranstaltungen/gesundheitstag-licht-und-schatten-schwangerschaft-geburt-und-erstes-lebensjahr/

Bericht Lesereise und Fotoausstellung WIEN, 25.09.2019

on
Mittwoch, 16. Oktober 2019

Ein besonderes Erlebnis in unserem Veranstaltungskalender im Jahr 2019 war mit Sicherheit die Tagung in Wien, zu der wir nicht nur zur Lesung aus "Lilium Rubellum" und "Weitertragen" eingeladen waren, sondern auch eine Lesung aus "Der verlorene Stern" (Kathrin Schadt) und eine Fotoausstellung zum Thema Schwangerschaft - Neugeborenen - Stenrenkinder (Carolin Erhardt) stattfand. Außerdem war es unsere erste Einladung außerhalb von Deutschland. :)

Gleich am Morgen zur Eröffnung durfte Carolin etwas zu ihrer Tätigkeit als Schwangerschafts- und Neugeborenenfotografin erzählen, in diesem Zusammenhang auch über ihr Ehrenamt bei "DEIN Sternenkind". Danach folgte eine Lesung aus dem Kinderbuch von Kathrin. 

Im Laufe des Tages hatten wir einen Informations- und Büchertisch, was immer tolle Grundlage für intensive Gespräche, Beantwortung von Fragen und Vernetzung/ Austausch von Kontaktdaten darstellt. Gleichzeitig konnten wir allen anderen wertvollen und wirklich guten Beiträgen an diesem Tag folgen. 

Am Nachmittag dann schlossen wir mit unserer kombinierten Lesung von diesmal 90 Minuten die Veranstaltung. Es hätte nicht schöner sein können! Vielen Dank an die Veranstalter*innen, es war uns eine Ehre. :)

Die auf der Seite der Aktion Leben veröffentlichen Ergebnisse der Tagung, also die formulierten 'Wünsche', teilen wir hier gern: 

Fünf Forderungen an die Politik

Im Eindruck der Referate über die aktuellen Entwicklungen in der Pränatalmedizin, der Beratungs-Situation und den Unterstützungsmöglichkeiten für Eltern behinderter Kinder formulierten die TeilnehmerInnen folgende Forderungen an die Politik:



  1. Gute Begleitung von Eltern darf kein Zufall mehr sein: Ausbau und Finanzierung spezialisierter, bindungsorientierter, ergebnisoffener, psychosozialer Beratungsstellen für schwangere Frauen und werdende Väter, die auch speziell bei auffälligen Befunden beraten können. Hinweis darauf im Mutter-Kind-Pass. Finanzierung von PsychologInnen an Pränatalzentren und Orientierung an Modell-Einrichtungen wie aktion leben.
  2. Massiver Ausbau von Therapieplätzen für Kinder: Es fehlen rund 60.000 Therapieplätze für Kinder jährlich. Bewusstseinsbildung über die Folgekosten, wenn Kinder oft monate- oder Jahrelang auf Therapien warten müssen.
  3. Entlastung von Eltern von behinderten Kindern durch Ent-Bürokratisierung: Einrichten einer Anlaufstelle für Eltern mit behinderten Kindern nach dem One-Desk-Prinzip, wie schon oft im Regierungsprogramm angekündigt.
  4. Ausbau von Palliativstationen für Kinder und Information von ÄrztInnen und Eltern über Möglichkeiten der palliativen Betreuung von Kindern, die nach der Geburt versterben.
  5. Transparenz als Voraussetzung für Entscheidungsprozesse herstellen: Es fehlen verfügbare Zahlen, Daten, Fakten über Anzahl von pränataldiagnostischen Untersuchungen, auffälligen Befunden, erfolgten Therapien und deren Verlauf, Schwangerschaftsabbrüchen.

https://www.aktionleben.at/site/presse/pressemeldungen2019/article/682.html





Impressionen Lesereise Berlin

on
Montag, 9. September 2019
 Fotocredit: xmalanderssein.de

Impressionen von unserer Lesereise im August nach Berlin. :) Wie immer war es sehr schön und bereichernd die Veranstaltungen wahrzunehmen und unser Anliegen ´weitertzutragen´. Vielen Dank an alle Beteiligten und Unterstützer. 

Informationen zu den Veranstaltungen selbst finden sich jeweils in der Ankündigung: 

Lesung bei Eltern beraten Eltern e.V.:



Filmpremiere Schulprojekt:


Custom Post Signature

Custom Post  Signature